“Netzschilling” statt Internet-Abgabe

netzschilling_2

Der Verein für Internet Benutzer Österreichs, vibe.at, arbeitet gemeinsam mit Creative Commons Austria an einer Alternative zu Pauschalvergütungen wie der Breitbandabgabe oder einer Kultur-Flatrate. Mit dem “Netzschilling” sollen private, nicht kommerzielle Werknutzungen im Internet abgegolten werden. Patrick Dax von der futurezone.at hat mit mir über den “Netzschilling” gesprochen.

Das ganze Interview gibt’s hier.

Bildnachweis: 50 Schilling-Münze von 1996 Bimetall (gemeinfrei)